Neujahrsbrezel mit Hefezopfrezept

„Das neue Jahr mit guten Gedanken beginnen!“…… und gute Taten folgen lassen.

Hier im Ländle werden traditionell am Neujahrstag zu Brezeln geformte Hefegebäckstücke gegessen. Diese sind je nach Größe zum Teil sehr kunstvoll verziert und sollten ursprünglich vor Unglück, Krankheit und Armut schützen. Ich muss gestehen, wir haben uns diese Köstlichkeit in den vergangenen 17 Jahren erst zweimal gegönnt. Doch es ist ja bekanntlich nie zu spät mit einer Tradition zu beginnen.

Die Kinder staunten jedenfalls nicht schlecht, als ich am frühen Neujahrsmorgen anfing, den Teig zu kneten. Ich verwendete einfach unser bewährtes Hefezopfrezept. Den Teig teilte ich nach dem Gehenlassen in zwei Teile, zupfte von jedem noch ein kleines Stück ab und formte aus dem größeren Stück eine Brezel. Das kleine Stück teilte ich abermals in drei Teile, rollte diese zu langen Strängen und flocht daraus einen Zopf, den ich auf der Brezel fest andrückte. Mit Ei bepinselt und Hagelzucker bestreut (zumindest eine davon), duftete es schon bald aus dem Backofen heraus.101_7301101_7306

Warum habe ich zwei „kleine“ Brezeln gebacken, fragt ihr euch sicher. Nun, teilen ist schließlich am schönsten, wenn man es selbst gern behalten hätte. Nicht jeder in unserer Nachbarschaft hatte ein glückliches und zufriedenes Jahr 2017. Manch einer hatte mit enormen Herausforderungen zu kämpfen. So gesehen hätte ich noch viel viel mehr Brezeln backen müssen. Doch ich wollte sie ganz bewusst einer kleinen Familie schenken, die noch nicht lange hier auf dem Land wohnt und deren kleiner Sohn sich tapfer ins Leben kämpft, nachdem er in der 24. SSW zur Welt kam. Vielleicht wird er einmal mit unseren kleinen Mäusemädchen den Kindergarten besuchen und vielleicht werde ich nächstes Jahr wirklich noch mehr Brezeln backen. Aber für dieses Jahr wünsche ich allen viele glückliche Tage und Gottes reichen Segen!

101_7317

Hefezopf/ Neujahrsbrezel

Zutaten

  • 180ml lauwarme Milch
  • 100g Butter
  • 1 Würfel Hefe
  • 60g Zucker
  • 500g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 1 Ei
  • (1 TL geriebene Zitronenschale bei Belieben)
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Hagelzucker bei Belieben

Zubereitung

  1. Butter, klein gebröselte Hefe und den Zucker in der lauwarmen Milch auflösen
  2. Mehl, Salz und Ei, (evtl. Zitronenschale) zugeben und gut miteinander verkneten
  3. 1h zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
  4. auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und entweder zu einem Hefezopf flechten oder zu Neujahrsbrezeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  5. Ein Ei mit einer kleinen Prise Salz und einer Prise Zucker gut verquirlen und den Zopf oder die Brezel damit bepinseln. Bei Belieben mit Hagelzucker bestreuen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180Grad Umluft etwa 30 min. backen (die Brezeln etwas kürzer)

Guten Appetit!

zum Ausdrucken: Hefezopf Neujahrsbrezel

Hefezopf Neujahrsbrezel

2 Gedanken zu “Neujahrsbrezel mit Hefezopfrezept

  1. Lysann Fahry schreibt:

    Luebe Manu!
    Ich wünsche Euch ein wunderschönes und vor allem gesundes Neues Jahr.
    Die Brezeln sehen sehr lecker aus, da mag nan gleich reinbeissen. Ich liebe ja solches Hefegebäck und werde sie sicher mal nachbacken.
    Liebe Grüße Lysann

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s