Wir bauen einen Hühnerstall

Als wir vor 13 Jahren von der Stadt auf`s Land gezogen sind, war vor allem eines auffällig. Die Ruhe. Die Stille. Ein paar Traktoren, auch einige Autos auf der Landstraße und das Gaggern von Nachbars Hühnern; das war alles (abgesehen von Rumtoben unserer Kinder :-)). Ländliche Idylle. Unser Nachbar hat schon einige Jahre keine Hühner mehr. Sie fehlen.

Währenddessen hat sich bei uns das Bewusstsein für Umwelt, Natur, Kreisläufe, Ernährung immer mehr verändert. Die Kinder waren dabei oft die treibende Kraft. Viele Dinge, die sie im Kindergarten oder der Schule gelernt und erfahren haben, hat sie sehr beschäftigt, wurde daheim diskutiert, in Büchern nachgeschlagen oder im Internet recherchiert. Sie waren/ sind sehr wissbegierig und interessiert, wenn ich ihnen von Menschen und deren Leben/ Lebenseinstellungen erzähle, die ich durchs Internet entdeckt habe und deren Blogs ich mitunter folge.

101_3580

Immer wieder tauchen dann die Fragen auf: Können wir das bei uns nicht auch machen? oder Warum probieren wir das bei uns nicht auch aus?

Tja, warum eigentlich nicht? Warum nur aus Büchern lernen? Warum nicht erleben, was eigentlich ganz natürlich ist? Ein bisschen Gemüse und Obst wächst ja schon in unserem Garten (es darf gern noch ein bisschen mehr sein), aber Tiere konnten wir uns bislang nicht vorstellen.

Es ging nicht über Nacht, sondern war ein Prozess, an dessen Ende die Entscheidung für Hühner fiel, genauer gesagt auf 4 Hühner und (noch) keinen Hahn. Wir haben Fachliteratur, das Internet zu Rate gezogen und uns mit langjährigen Hühnerbesitzern unterhalten. Sie sollen es hier gut haben.

101_4123

Für die Kinder begann eine aufregende Zeit, in der sie dem Papa fleißig zur Hand gingen, assistierten, strichen, Material und Werkzeuge sortierten…. und fachsimpelten.

Jetzt wird es spannend, denn unser Hühnerstall ist bezugsfertig (er wurde noch nach dem Foto untenrum mit Steinen abgedichtet).

101_4170

Nun sind wir keine Bauern und haben auch keinerlei Hintergrundwissen. Wir müssen unsere Erfahrungen selber sammeln und hoffen, dass die Hühner sich bei uns wohl fühlen.

Ich werde berichten.


In freudiger Erwartung

Eure Manuela

 

Verlinkt zu handmadeontuesday, Dienstagsdinge

4 Gedanken zu “Wir bauen einen Hühnerstall

  1. Sabine schreibt:

    Guten Morgen liebe Manuela,
    wie schön euer Hühnerstall aussieht! Nachdem ihr euch so intensiv mit der Hühnerhaltung beschäftigt habt, bin ich mir sicher, dass es die Hühner sehr gut bei euch haben werden.
    In der Schule meiner Tochter werden auch Hühner gehalten, sie war ein halbes Jahr mit in der Betreuung der Hühner in der Gruppe mit ein gebunden. Es hat ihr sehr viel Spaß gemacht.
    Auch ich hatte zwischenzeitlich mal die Gelegenheit mit in das Gehege zu gehen. Es sind ganz besondere und so süße Tiere! Ganz viel Freude wünsche ich euch mit euren Hühnern.
    Liebe Grüße
    Sabine

    Gefällt mir

  2. Martina Wagner schreibt:

    Hallo Manuela,
    schön dass ihr nun auch Federvieh habt. Es ist nicht kompliziert Hühner zu halten. Für uns ist das unser Beitrag gegen Massentierhaltung. Hühner sind Allesfresser. Das hat seine Vorteile weil sie auch mit Essensresten gefüttert werden können. Nicht nur aber auch. Wir haben auch keinen Hahn. Die waren oft griffig. Mit kleinen Kindern ist das besser so. Ein Hahn bringt Ordnung in größere Hühnerscharen. Bei nur vier Hühnern(die Euren Eierbedarf sicher decken werden) ist das nicht nötig.
    Viel Freude mit Euren neuen Mitbewohnern

    Martina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s